Einloggen Kontakt
Istock 000026740720Large

Insbesondere Bedarfsspitzen und -täler in der nachhaltigen Energieerzeugung, können durch diese Anwendung besser gesteuert werden. Die Kapazität der Biogasanlage ist vergleichbar mit der von Hunderten von Haushalten.

Ecofuels 1

Mit dem wachsenden Angebot an Wind- und Sonnenenergie, nimmt der Einfluss der Wetterbedingungen auf die Energieversorgung rapide zu. Zudem werden immer mehr konventionelle Kraftwerke, die für eine stabile Stromproduktion sorgen, mit der Zeit nicht mehr betrieben. Bis 2030 müssen alle Kohlekraftwerke in den Niederlanden vom Netz genommen werden. Dadurch entsteht ein größerer Bedarf an Flexibilität, da regelbare Anlagen oder industrielle Prozesse vorübergehend mehr oder weniger Strom verbrauchen oder produzieren können.

Begrenzte Investitionskosten

In der Biogasanlage von EcoFuels, die über ein Blockheizkraftwerk (BHKW) verfügt, wurde ein Schaltkasten installiert. Dies ermöglicht es Scholt Energy, die Anlage automatisch zu den vom nationalen Netzbetreiber gewünschten Zeiten anzupassen. Bei Stromknappheit im Netz wird die Stromproduktion bedarfsweise für einen bestimmten Zeitraum erhöht, bei einem Überschuss wird die Produktion vorübergehend reduziert. Die Bereitstellung und Nutzung dieser Flexibilität wird durch den nationalen Netzbetreiber vergütet.

Die Investitions- und Verwaltungskosten sind begrenzt, so dass die Nutzung des Marktes für Notstrom eine interessante zusätzliche Einnahmequelle für EcoFuels darstellt. Gleichzeitig wird ein Beitrag zur effizienteren Nutzung von nachhaltiger Energie und zur Reduzierung der CO2-Emissionen in den Niederlanden geleistet.

Energiewende

Traditionell wird bei drohender Knappheit zusätzlicher Strom in umweltschädlichen Kohle- und Gaskraftwerken produziert. Durch den Einsatz steuerbarer Prozesse, wie z.B. in Biogasanlagen, kann dies teilweise vermieden werden. Dadurch werden die CO2-Emissionen von konventionellen Kraftwerken begrenzt.

Steuerbare Anlagen sind auch dann wichtig, wenn ein Überangebot an nachhaltigem Strom droht - zu Zeiten, in denen viel Wind- und Sonnenenergie produziert wird. Ein Überangebot kann dann durch die Reduzierung der Produktion verhindert werden und gleichzeitig müssen Windkraftanlagen nicht abgeschaltet werden. Eine bessere Balance im Netz, insbesondere die Glättung von Produktionsspitzen, bedeutet auch, dass ein teurer Netzausbau (teilweise) vermieden werden kann.

Nachfrage- und Angebotsmanagement können eine entscheidende Rolle bei der Energiewende spielen. Neben nachhaltigen Produktionsanlagen können dabei auch industrielle Prozesse zum Tragen kommen. Beispiele für Prozesse, bei denen Scholt Energy den Energiebedarf temporär an die Marktsituation anpasst, sind thermische Salzbäder sowie Kühl- und Gefrieranlagen.

"EcoFuels liefert seinen nachhaltig erzeugten Strom schon seit vielen Jahren an Scholt Energy. Die Zusammenarbeit ist sehr konstruktiv, sowohl in Bezug auf die Beratung über die richtigen Zeitpunkte für den Verkauf des erzeugten Stroms als auch in Bezug auf die Anregung interessanter Möglichkeiten zur Maximierung unseres Ertrags. Das zeugt von einer überdurchschnittlichen Kenntnis des Energiemarktes."

- Twan Geraedts, Betriebsleiter EcoFuels
Ecofuels 2 Ecofuels 3 Ecofuels 4 Ecofuels 5